Cookie Einstellungen

Wir verwenden auf dieser Website mehrere Arten von Cookies, um Ihnen ein optimales Online-Erlebnis zu ermöglichen, die Nutzerfreundlichkeit unseres Portals zu erhöhen und unsere Kommunikation mit Ihnen stetig zu verbessern. Sie können entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten und welche nicht (mehr dazu unter „Individuelle Einstellung“).
Name Verwendung Laufzeit
sessionID Nutzerführung CMS(u.a. Sprachkennung) Zum Ende der Sitzung
privacylayer Cookies akzeptiert 1 Jahr
cc_contrast Anzeigeeinstellungen Kontrast Zum Ende der Sitzung
cc_result_options Anzeigeeinstellungen Liste oder Kachel Zum Ende der Sitzung
likeCX Anzeigeeinstellungen Status 24 Stunden
Name Verwendung Laufzeit
_ga Google Analytics 2 Jahre
_gid Google Analytics 2 Tage
_gat Google Analytics 1 Tag
_gali Google Analytics 1 Tag
Parksommer - Das Kulturfestival in Chemnitz

PARKSOMMER - Poetry Slam & Quiz

Sommer. Sonne. Poesie. Wortscharmützel on Tour

Moderiert von Gerrard Schueft. Unterstützt vom Klub Solitaer e.V. 

Auch 2022 darf der wöchentlich stattfindende Poetry Slam beim PARKSOMMER nicht fehlen. Bei einem Poetry Slam tragen die Poeten und Poetinnen ihre selbstgeschriebenen Texte vor. Dafür haben sie sechs Minuten Zeit. Keine Kostüme, keine Requisiten, ungeschminkter Humor und schwungvolle Emotionen. Am Ende des Abends bestimmt das Publikum, welche/r Poet oder Poetin den Text der Texte und die Performance der Performance liefert.

Seid mit dabei, wenn es 2022 wieder heißt: 3, 2, 1....huuuuui!
Abstimmung Poetry Slam 2017
Der externe Anbieter Youtube verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf den folgenden Button klicken, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu und Sie können den Dienst nutzen.

Fr., 15.07., 20 Uhr

Elina Matthes
"Was für Elina mit einem Experiment beim Parkfest in der Motorradstadt begann, ist nun ihr Hobby.
Ihre Emotionen verpackt die Neuhausenerin seither gern in Reime, um sich dann mit anderen zu messen.“ - Freie Presse Elina Matthes ist eine 18 Jahre junge Poetry Sammlerin aus einem verschlafenem Örtchen im Erzgebirge. Seit 2019 tritt die Abiturientin auf sächsischen Bühnen auf und trägt dort ihre oft gesellschaftskritischen Texte vor.


Hank M. Flemming
Hank M. Flemming ist die erzgebirgische Nationalmannschaft im Poetry Slam. Tagsüber arbeitet der promovierte Psychologe als Wissenschaftler und Dozent in Tübingen, abends organisiert und moderiert er Literaturveranstaltungen. 2017 erreichte er das Finale der Baden-Württembergischen Landesmeisterschaften im Poetry Slam. 2018 trat er in seiner Heimat Sachsen an und wurde dort Vizemeister, 2019 schließlich Landesmeister, 2021 erneut Vize. Seine Texte waren auf der Shortlist zum WORTMELDUNGEN-Preis und wurden mit dem erzgebirgischen Literaturförderpreis „Kammweg“ ausgezeichnet.


Lasse Samström


Sadaf Zahedi
Sadaf Zahedi, geboren am 23. Februar 1985 in Kabul, Hauptstadt von Afghanistan. Ich bin Kriegsflüchtlingskind und lebe seit meinem dritten Lebensjahr in Deutschland. Aufgewachsen in Bremen, bin ich mit 28 Jahren aus beruflichen Gründen nach Osnabrück gezogen. Ich habe in Bremen BWL studiert und arbeite im Vertrieb. Seit meinem 14. Lebensjahr schreibe ich lyrische Texte über die Welt, über Ungerechtigkeit und Kriegserfahrung – auch über die Liebe. Einige dieser Texte habe ich in einer unveröffentlichten Anthologie zusammengefasst. Immer wieder gehe ich mit meinen Gedichten auf Bühnen, um Organisationen bei Spendensammlungen zu unterstützen. Neben der Begeisterung zum Schreiben bringe ich seit meinem 25. Lebensjahr mein Erlebtes sowie meine Gefühle auf Leinwand und habe die Werke bei Kunstausstellungen gezeigt. Wird etwas verkauft, spende ich das Kindern in Kriegsgebieten. Meine Erzählung „Vier Jahreszeiten“ wird im Mai diesen Jahres vom Verlag Neues Leben in Berlin, in einem Sammelband mit veröffentlicht. Inzwischen bin ich selbst Mutter von drei wunderbaren Kindern und nutze momentan meine Elternzeit, um mich ganz dem Schreiben hinzugeben.

Fr., 22.07., 20 Uhr

Annabell Clemen
Annabell Clemen ist Jurastudentin an guten Tagen, Poetry Slammerin an noch besseren Tagen und an den allerbesten Tagen ist sie beides in einem. Zum Glück ist, so wie sie das früh von Tante Grudruns Kalendersprüchen gelernt hat, jeder Tag ein allerbester Tag. Man muss ihn einfach nur so nennen. Annabell ist aufgewachsen in der Einöde Sachsens, welche selbst von den EinwohnerInnen liebevoll als "Orsch dor Weld" betitelt wird und hat deswegen früh in ihrer Jugend das Schreiben als Ventil für die allseitige Tristesse der sächsischen Kleinstadt entdeckt. Ließ sie eines Tages jedoch 1000 Schafe, Tante Gudruns Kalendersprüche und Berge sächsischer Eierschecken hinter sich, um nach Leipzig zu ziehen, so blieb das Schreiben doch bei ihr. Seit 2018 steht sie auf Bühnen und beschäftigt sich dabei in ihren Texten mit großen Themen wie dem Klimawandel oder Feminismus bis hin zu anderen großen Themen wie der Daseinsberechtigung von Eierschneidern. Sie ist Frühaufsteherin, trinkt Chai Latte als wäre es Wasser und wenn sie einmal groß ist möchte sie gerne Adele werden.


Annie Zach
Kanupolospielerin - Grundschullehramtsstudentin - und definitiv Poetin! Mein Name ist Annie Zach, ich bin 22 Jahre jung und in der sächsischen Kleinstadt Glauchau aufgewachsen. Seit meinen Kindertagen teile ich die Leidenschaft zur Poesie und verpacke gern verschiedenste Emotionen, Lebenslagen und Gedanken in Wörter und Zeilen. Bewaffnet mit Herzpochen, Neugier und Euphorie trete ich seit 2016 auf Slam-Bühnen, um meine Texte mit euch zu teilen.  Über verschiedenste Gefühle bis hin zum Studentenleben, den Sport oder die Frage, ob du deine Pizza mit oder ohne Ananas isst. Meine Texte sind kunterbunt und ich freue mich eine Auswahl davon beim Parksommer Chemnitz vorzutragen


Lina Klöpper
Mein Name ist Lina Klöpper (*2000) und ich bin eine Poetry Slammerin, Autorin und Kaffetrinkerin aus Leipzig. Ich bin Sächsische Landesmeisterin 2021 und war Finalistin der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften 2021. Mein queeres Kurzgeschichtenbuch 'liebe und das gegenteil' gibt es beim Brimboriumverlag und außerdem bin ich die Introstimme in der zweiten Staffel der Leipziger Podcastbetriebe, sowie wiederkehrender Gast. Ich freue mich auf euch!


Ruben Jonathan Kröber
Wenn das Rumtreiben Ziel ist, kann das Zuhause nur in einem selbst liegen oder überall. Ruben ist draußen unterwegs, weil es ihn bockt. Ansonsten hängt er irgendwo in sich ab und holt Gedanken aus Licht hervor.
Lina Klöpper
ruben-slam.jpg

Fr., 29.07., 20 Uhr

Aidin Halimi
Aidin Halimi ist Poetry Slammer und Stand-Up-Comedian. Geboren im Iran, gegoren in Deutschland tritt er mit absurden bis hin zu bissigen Texten auf den Bühnen des deutschsprachigen Raums auf. Er ist der amtierende Vizemeister im Poetry Slam Berlin-Brandenburg. Bisher veröffentlichte er keine Bücher, spielte in keinem Film mit, aber vielleicht kommt das ja noch. Der Auftritt in Chemnitz kommt aber gewiss und er freut sich darauf.


Vivien Wenzel
Vivien ist zwar erst 22 Jahre jung, hat dafür aber schon ’ne ganze Menge erlebt. Die gebürtige Leipzigern steht nicht nur als Spoken Word Künstlerin, sondern auch als Moderatorin auf Bühnen und unterstützt Kulturarbeit in und um Sachsen. Ihre Texte handeln von Themen, die sie eben so beschäftigen. Neben dem Schreiben und der Bühne ist Tanzen, Yoga und Kochen ihre Leidenschaft. Auf was sie niemals verzichten könnte? Ihre Hunde, gutes Wetter und einen Midnight Snack.
 
 
Jessy James LaFleur
Jessy James LaFleur ist Nomadin aus Überzeugung und bewandert als SpokenWord-Künstlerin, Moderatorin, Workshopleiterin und Rapperin die unzähligen Pfade dieser Welt. Die gebürtige Ostbelgierin ist für ihre aussergewöhnliche Performance in 3 verschiedenen Sprachen (Deutsch/Französisch/Englisch) bekannt und konnte mit ihrer gesellschaftskritischen und aufrüttelnden Poesie die Bühnen in mehr als 30 Ländern erobern. Sie ist Gründerin der europaweiten Literaturintiative "Angeprangert! Spoken Word”, die 2020 die Auszeichnung “Kultur und Kreativpiloten Deutschland” erhielt und in der Oberlausitz angesiedelt ist, um junge Poet*innen im ländlichen Raum besonders zu fördern. Dafür schuf sie das Kollektiv "(L)Ost Poets" und arbeitet in Löbau an der Verwirklichung an einer "Spoken Word Akademie" für Nachwuchsliteraten aus ganz Europa.
In ihren Workshops vermittelt sie den Teilnehmer*innen die Magie des gesprochenen Wortes, damit diese ihre eigene Stimme entdecken, sowie wertvolles Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten.
Deswegen moderiert und organisiert sie verschiedenste Literatur-Veranstaltungen in Deutschland, Belgien und Luxemburg, um künstlerische Jugendbeteiligung aktiv voranzutreiben. Im Juli 2021 veröffentlichte sie zudem ihr erstes SpokenWord-Album "DOMA", auf dem sie ihr Nomadinnen-Dasein auf poetische Art und Weise verewigt hat, und realisierte ihren ersten Dokumentarfilm "Sachsen ist mehr", der am 20.4.2022 in Leipzig Premiere feierte.
 

Isabell Sterner
Isabell Sterner (sie/ihr), geboren 2001 in Schweinfurt, studieretseit 2020 Bildende Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. Neben der Bildhauerei widmet sie sich der Text-Performance und ist seit 2018 auf deutschsprachigen Poetry Slam Bühnen anzutreffen. Sie nahm mehrmals erfolgreich im Solo und Performance-Duo "Schluss jetzt, Lisabeth" bei den U20 Fränkischen-, Bayerischen-, und international deutschsprachigen Meisterschaften teil. Im Solo wie Duo bestreitet sie auch Formate außerhalb der Slam Szene und ist Teil von verschiedenen kollaborativen Projekten im Bereich der Literatur und Bildenden Kunst. Derzeit arbeitet sie an ihrem ersten Lyrikband, der voraussichtlich 2023 im Brimborium Verlag erscheinen wird.

Fr., 05.08., 20 Uhr

Danny Koch
Einst hallte sein Wort über die Bühnenbretter der Republik. Bis der Hamburger Poet vor einiger Zeit ein Lebewohl sprach und in die Welt zog. Nun kehrt er zurück, der zweifache Chemnitzer Stadtmeister. Und heute wie damals erklingen seine Geschichten in weicher Ästhetik und liebevoller Raffinesse. Kaum ein Menschenherz bleibt unberührt, wenn Dannys Gedichte feinfühlig durch den Gehörgang schleichen. Und dass der gebürtige Karl-Marx-Städter gerade hier erneut zum Mikrofon greift, wird dabei kein Zufall sein.


Lucy Jacobi
Lucy Jacobi lebt in Scharfenstein, geht in Zschopau auf die MAN-Oberschule und ist Stellvertreterin einer motivierten Generation, die derzeit im Erzgebirge heranwächst.
In ihren Texten beschreibt sie eindrucksvoll wie einfühlsam die vielen Konflikte und Frustrationen junger Menschen, die im ländlichen Raum ihre Stimme suchen.
Im Rahmen des Projekts "(L)Ost Poets" lernte sie dank des Mediums "Spoken Word", dass Worte sehr viel voranbringen können, wenn sie denn gehört werden, weswegen ihre Texte nicht nur stark geschrieben sind, sondern auch kraftvoll vorgetragen werden.
 


Sandra Waschke
Hey, mein Name ist Sandy, auf dem Papier eigentlich Sandra, aber irgendwie hat sich Sandy
immer wieder durchgesetzt. Ich bin 24 Jahre alt und versuchte bisher, vor allem die letzten
dieser 24 Lebensjahre, herauszufinden, was ich hier eigentlich soll. Also so existenziell.
Dieses Grübeln führte mich dazu, meine Gedanken und Gefühle aufzuschreiben. (Und die
Tatsache, dass ich Mal bei 'nem Poetry Slam war und dachte "Hey, ich kann das auch!".)
Meine Texte beschäftigen sich vor allem mit psychischen Erkrankungen und deren Erleben.
Ich möchte damit zum Nachdenken anregen, berühren und eventuell sogar helfen, dass sich
die ein oder andere Person nicht mehr so einsam fühlen muss. Ich freu mich daher, euch
alle beim Parksommer zu sehen!

Fr., 12.08., 20 Uhr

Katharina Viktoria Wenty
Mit ihren zahlreichen und regelmäßigen Auftritten in- und außerhalb des deutschsprachigen Raumes gilt Katharina Wenty als eine der erfolgreichsten Slam Poetinnen Österreichs. Als Filmemacherin war sie bereits Teil etlicher Kurzfilmfestivals, sowie Preisträgerin des Media Literacy Awards, des Zeit:impuls Kurzfilmawards uvm. 2018 gewann sie den Titel der Poetry Slam Landesmeisterin für Wien, Niederösterreich und Burgenland und war Finalistin der Poetry Slam Europameisterschaft in Budapest. Seit ihrem 18. Lebensjahr publiziert sie in verschiedenen Anthologien und Literaturmagazinen, 2022 erschien ihr Buch Hautflügelmieder im Lektora Verlag. Katharina veranstaltet und moderiert einen monatlich stattfindenden Poetry Slam mit internationalem Fokus in Mödling bei Wien, wirkt an der Organisation von Europa- und Weltmeisterschaften im Poetry Slam sowie des Art Visuals & Poetry Film Festivals, des zweitgrößten Poesiefilmfestivals weltweit, mit.


Mike Altmann
Mike Altmann ist deutlich über 40 und unterdurchschnittlich groß. Angeblich wurden Kleinkunstbühnen extra für ihn erfunden. Das Landskron-Buch der Rekorde verzeichnet ihn als östlichsten Poetry Slammer Deutschlands. Der Görlitzer Glatzkopf schockiert sein Publikum mit alternativlosen Wahrheiten, verpackt in Kurzgeschichten. Nach Chemnitz kommt Altmann regelmäßig und mit großer Begeisterung: „Es ist ein schöner Ort zum Sterben.“



Tilman Döring
 

Moderation

Parksommer 2018

Gerrard Schueft

Gerrard Schueft, das Gesicht des Chemnitzer Poetry Slams, moderierte schon die letzten Ausgaben des Poetry Slams beim Parksommer Chemnitz und freut sich auf die diesjährigen 5 Ausgaben.
Freut euch auf ihn und seine bewerte humoristische, witzige und sympathische Art, euch durch den Abend zu begleiten.

Quiz mit Stefan Tschök

quiz-stefan-tschoek_stadthalle-chemnitz_kultur.jpg

So., 17.07. I 24.07. I 31.07. I 07.08. | 14.08. jeweils 20 Uhr

Ihr kennt euch aus und fühlt euch bei allen Ratesendungen im Fernsehen den Kandidaten deutlich überlegen? Und Chemnitzer Geschichte, Straßennamen, Geografie, Persönlichkeiten etc. betet ihr im Schlaf herunter? Na da hätten wir doch was für euch: eine lockere Quizrunde immer am frühen Sonntagabend. Stefan Tschök freut sich, euch mit oder ohne Rateteam auf euer Wissen hin zu testen. Dazu gibt es ein paar Takte Musik und ganz sicher auch den einen oder anderen Spaß... Also, stellt euer Wissen mal unter Beweis; nicht nur auf dem Sofa, wo es niemand merkt...